English

Qualitätsmanagement

Das sichere Erkennen von Mängeln bei der konventionellen Abnahme bezieht sich auf die fertig gestellte Bauleistung des jeweiligen Leistungsbereiches. Deshalb kommt in der Regel nur eine in Augenscheinnahme des fertig gestellten Werkes in Frage. Verdeckte Mängel können nicht erkannt, überdeckte Mängel nur aus der Kenntnis des Bauablaufs beanstandet werden.

Im Gegensatz dazu können bei der baubegleitenden Qualitätskontrolle Mängel in der Regel sofort erkannt und beseitigt werden, bevor sie von dem nachfolgenden Gewerk überdeckt werden und als potenziell schadensträchtig verborgen bleiben.

Um die Aufgabe der baubegleitenden Qualitätskontrolle zu erleichtern und in einem vernünftigen wirtschaftlichen Rahmen zu halten wurde von dem Ingenieurbüro vai voggenreiter | architekten | ingenieure ein spezielles Verfahren zum Qualitätsmanagement entwickelt. Dabei werden die Kontrollen auf die kritischen und schadensanfälligen Leistungsbereiche beschränkt. Diese Leistungsbereiche werden mit ihren kritischen Punkten, so genannten Schlüsselstellen in Checklisten erfasst.

Bei den Qualitätskontrollen und dem baubegleitenden Qualitätsmanagement werden moderne Verfahren und Analysetechniken (z. B. Thermografien) eingesetzt.